Joomla - p111898

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Presseartikel 13.01.2020: Kirchen und Kino: Gegen den Strom

13.01.2020: Kirchen und Kino: Gegen den Strom

E-Mail Drucken PDF

Am Montag, 13. Januar setzen die UCI-Kinowelt Bad Oeynhausen, das Dekanat Herford-Minden und das Kulturreferat "KuK!" des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho die dreizehnte Staffel ihrer gemeinsamen Reihe "Kirchen+Kino" fort. Gezeigt wird die isländische Produktion "Gegen den Strom" aus dem Jahr 2018.

Filmstart ist erneut montags um 19.30 Uhr in der UCI-Kinowelt in Bad Oeynhausen, Mindener Str. 36. Zuvor besteht ab 19.00 Uhr  die Möglichkeit, mit anderen Besucher(innen) bei einem Glas Sekt oder Wasser ins Gespräch zu kommen.

Für die jeweils laufende Staffel finden Sie alle Termine für Bad Oeynhausen, eine Kurzbeschreibung, Filmkritiken und den Trailer unter  www.kirchen-und-kino.de.

Hallla, eine naturverbundene, eher unscheinbare Isländerin ist inkognito als knallharte Öko-Aktivistin unterwegs und sabotiert die expandierende Aluminiumindustrie durch gezielte Anschläge. Als ihr Antrag auf Adoption eines Kindes bewilligt wird, stellt sie ihre Guerilla-Aktionen in Frage. Die eigenwillige Tragikomödie porträtiert eine dickköpfige Protagonistin, die nicht länger tatenlos der Zerstörung des isländischen Hochlands zusehen will. Mit viel Witz und skurrilem Humor knüpft die Inszenierung an mythologische und filmhistorische Motive an und wandelt durch absurde Verfremdungen, einen gewagten Genre-Mix und die betörenden Bilder einer rauen Landschaft jenseits herkömmlicher Öko-Thriller-Routinen.

Bildrechte: Pandora Filmverleih

Island, 2018
Regie: Benedikt Erlingsson
Mit Halldora Geirhardsdottir, Jóhann Sigurðarson u.a.
101 Min.
Sehenswert ab 14.


Filmfest Hamburg: Art Cinema Award 2018

Film des Monats (CH) – November 2018