Joomla - p111898

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home

Bildungsprogramm für die erste Jahreshälfte 2018

E-Mail Drucken PDF

Gleich ob Sie eine Schulung als neues Pfarrgemeinderatsmitglied, einen Schwimmkreis, eine Tagesmütter/-väterqualifizierung, einen BAMF-Sprachkurs eine Lektorenschulung, einen kooperativen Migrationskurs, oder, oder, oder... suchen. Im neuen Programm der kefb Bielefeld finden Sie für sich genau das richtige. Das Bildungsteam der kefb Bielefeld hat wieder eine breite Palette an Veranstaltungen zusammengestellt, aus der sich an Bildung Interessierte, oder aber auch Kooperationspartner, wie bspw. die Caritaskonferenz, die KFD, der Liturgiekreis… Inhalte und Themen "herauspicken", und vor Ort bearbeiten können.

So wird es am 19. April 2018 eine Veranstaltung des KBW Minden mit Dr. Wolfgang Kessler, Chefredakteur der Zeitschrift „publik forum“, zum Thema „Gelebte Modelle einer fairen und nachhaltigen Wirtschaft“ geben. Diese wird umrahmt von Musik der Gruppe „Saiten Wind“-
Damit sich Interessenten einen Eindruck und Überblick verschaffen können, liegt das Bildungsprogramm 1/2018 in Kürze in allen Kirchengemeinden des Dekanates aus.
Gleichfalls läßt es sich unter www.kefb.de/bielefeld, unter dem Menüpunkt "Programmheft zum Download " auch wieder als mobile und stationäre Version downloaden. Sie können dadurch offline gezielt nach ihren Lieblingsthemen, Dozenten, Veranstaltungsnamen, Orten etc. suchen. So finden Sie sich schneller zurecht.
Anmeldungen sind ebenfalls direkt über die vorgenannte Internetseite möglich. Selbstverständlich ist das kefb Team auch persönlich da. Scheuen Sie sich also nicht in Bielefeld vorbeizuschauen oder anzurufen (0521/528152-0) um ihren Veranstaltungswunsch direkt zu erfragen. Wir stehen Ihnen dafür selbstverständlich persönlich, telefonisch und auch per Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) sehr gerne zur Verfügung. Sie haben Lob oder Kritik am neuen Veranstaltungskalender. Nur wenn wir davon wissen, können wir uns auch verändern. Danke also schon jetzt für die Hinweise.