Joomla - p111898

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home

Bildungsprogramm für die erste Jahreshälfte

E-Mail Drucken PDF

Lebens- und Glaubenschancen möchten wir mit unserem neuen Bildungsprogramm stärken, erweitern oder wieder (neu) entfachen“, so Stephan Polle, Leiter der KBS Bielefeld, über das Veranstaltungsprogramm für das 1. Halbjahr 2017 des Katholischen Bildungswerkes Minden und der KBS Bielefeld. Und davon gibt es im neuen Bildungsprogramm reichlich zu entdecken.

 

Ganz gleich ob es um Fragestellungen zum Zukunftsbild des Erzbistums Paderborn, oder um neue Wege der Glaubensweitergabe geht. Egal ob Menschen Grund- und Aufbauqualifizierungen für die Kindertagespflege suchen oder sich im Ehrenamt um Flüchtlinge mühen. Suchen Sie beispielsweise für ihre neuen Nachbarn Sprachkurse oder andere sozial-caritative Bildungsangebote wie zum Beispiel  den Haushaltsführerschein? Im neuen Kursprogramm werden Sie in jedem Fall fündig.

In Kooperation mit der Queller Grundschule in Bielefeld findet bspw. ein langfristiges Projekt mit den Eltern einer Flüchtlingsklasse zum Thema Ernährung und Gesundheit statt. Ebenfalls ganz neu ist die Prüfung zur Hauswirtschafterin, eine Bildungsmaßnahme über einen Zeitraum von 2 Jahren. Lehrkräfte im BAMF/Sprachen-Bereich können ihre Phonetik Kenntnisse in zwei Seminaren ausweiten. Mit der sprachlichen und pädagogischen Ausbildung namens „SPIEK“ werden MigrantInnen auf das Kidix-Eltern-Kind-Kurs-Konzept geschult und in diesen Kurstyp vermittelt.
So hat bereits ein erster SPIEK-Ausbildungskurs in 2015 sehr erfolgreich stattgefunden und abgeschlossen. Natürlich finden sich auch die bewährten Schwimmkreise, Pekip-Kurse und Familienmaßnahmen in Kitas und der Altenhilfe wieder.
Auch das Katholische Bildungswerk Minden ist wieder mit interessanten Bildungsmaßnahmen präsent. So wird es am 22. Februar mit Herrn Dr. Neumann um die Fragestellung „Martin Luther und die katholische Kirche“ gehen. Bei zwei Veranstaltungen im Mai und Juni 2017 dreht sich alles um die Fragestellung ziviler Krisenprävention. Dazu konnte das KBW Minden mit Frau Dr. Schweitzer am 17. Mai, und Herrn Michael Vietz MdB am 14. Juni 2017 zwei ausgewiesene Fachleute gewinnen. Das Programm steht zum download als Smarttphone und/oder PC-Version auf http://www.kbs-bielefeld, bereit.

Die gedruckte Ausgabe wird derzeit verteilt und liegt u.a. in Kirchengemeinden und öffentlichen Einrichtungen kostenfrei zur Mitnahme aus.

Anmeldungen sind selbstverständlich auch online möglich.

 

Wichtige Links